Characters

Obwohl Charaktere der Original Saga teilweise wichtige Rollen spielen, lebt die ForceShadow Saga von eigenen Helden und Schurken. Die folgende Übersicht gibt eine kleine Einführung in die Herkunft, Gesinnung und wichtigsten Erlebnisse der Hauptcharaktere.

Geboren auf Naboo und herangewachsen im Jeditempel auf Coruscant gewinnt der junge Nokas Mepur in dem fast gleichaltrigen Padawan Nilas Dirh´Thu einen treuen Freund. Doch als der ältere und vor allem besonnenere Schüler des Jedi Meisters Ras Ti Kal erhält Nokas den Status eines Jedi Ritters lange vor seinem Mitschüler. Als er sich wenige Jahre später im Auftrag des Jediordens auf den Weg nach Kashyyk macht, ahnt er nicht, dass dies seine letzte Schlacht im Namen der Republik werden wird. Auf Befehl des obersten Kanzlers richten sich die Klone gegen ihn und plötzlich braucht er mehr als nur die Macht als Verbündeten.

Gezüchtet aus dem Genmaterial des Kopfgeldjägers Jango Fett und erzogen um zu kämpfen ist die Bestimmung des Klonkommanders Tio Man. Doch als die Order 66 ausgerufen wird, wiedersetzt er sich dem direkten Befehl des obersten Kanzlers. Viel Zeit um herauszufinden wie er dazu überhaupt fähig war, bleibt Tio Man nicht. Denn seit dem Verrat gehört er selbst zu den Gejagten.

Obwohl körperlich schwächer als sein älterer Freund und Mitschüler Nokas, galt Nilas jeher als der Padawan mit dem größeren Machtpotential. Lediglich seine Ungeduld und Unberechenbarkeit lassen den Jedi Rat zögern ihn zu den finalen Ritterprüfungen zuzulassen. Als jedoch der Krieg seinen Höhepukt erreicht und die Order 66 den Tod der Jedi befehligt, zwingt ihm seine Lage eine ganz eigene teuflische Prüfung auf, auf die ihn kein Jedimeister hätte vorbereiten können.

Begeistert war Sweitt Cheef nicht gerade, als er von seinem gemeinsamen Einsatz mit dem launischen Menschenjungen Nilas Dihr´Thu erfuhr. Doch bereits nach den ersten gemeinsamen Abenteuern entwickelte sich eine tiefe Freundschaft, in der es Sweitt als Ruhepol stets gelang das unwirsche und schnell reizbare Gemüt seines Freundes wieder in die richtige Bahn zu leiten. Doch auf Ihrer letzten Mission gerät selbst der ruhige Vurk an seine Grenzen.

Gefangen in seiner quälenden Rüstung und um einen großen Teil seines ursprünglichen Machtpotentials beraubt, erkennt Darth Vader, dass er allein bei weitem nicht stark genug ist um die Fesseln des Imperators von sich zu werfen. Der Fund einer Tausend Jahre alten Sith-Maske verspricht ihm zur nötigen Macht zu verhelfen, doch um das Rätsel ihrer Kontrolle zu lüften, muss der frische Sith-Lord über die Leichen ganzer Generationen gehen.

Obwohl Ras Ti Kal nie dem Jedi Rat angehört hat, so genoss er jedoch dessen engstes Vertrauen. Neben der Ausbildung zahlreicher Padawane, führten ihn oft auch geheime Missionen in die entlegenen Grenzgebiete. Als er bei der Schlacht um Geonosis schwer verletzt wird, verliert er viel seiner Mobilität und ist seitdem gezwungen im Jedi Tempel zu dienen. Doch gerade hier, am scheinbar sichersten Ort in der Galaxies, wartet die größte aller Gefahren darauf entfesselt zu werden.

Mitth'raw'nuruodo wie er mit vollen Namen angesprochen wird, war sich stets bewußt, dass ein blauhäutiger Chiss wie er nicht viele Freunde im alienfeindlichen Imperium finden würde. Doch als brillianter Stratege gelingt es ihm schnell in der Gunst des Imperators aufzusteigen. Die Aufgabe die letzten verbleibenden Jedi aufzuspüren weckt sein persönliches Interesse. Lediglich Palpatines oberster Vollstrecker, Darth Vader könnte zur Gefahr werden und seine Strategien zum Scheitern bringen. Doch glücklicherweise spielen ihm unbewusst die Jedi selbst die besten Waffen in die Hand.

Als einer der ersten rekrutierten Sturmtruppen sah sich Lang Kawi seit Beginn seines Dienstes beim Imperium umgeben von Klone Soldaten. Er lernte sie zu schätzen wegen Ihrer Präzision und Gehorsamkeit, jedoch auch sie zu verachten wegen ihrer Arroganz und Verschlossenheit gegenüber Nicht-Klonen. Erst die Begegnung mit dem Klone Kommander Tio Man läst Kawi umdenken. Als die beiden während eines gemeinsamen Spezialauftrages ihre Leben einander vertrauen müssen, wird aus dem Waffenbruder sogar ein Freund.

Seit der Gründung der Rebellion und ihrem Abtauchen in den Untergrund, gilt Mon Mothma zu den offiziellen Feinden des Imperiums und als begehrtes Ziel zahlreicher Kopfgeldjäger. Als sie in die Gefangenschaft Jabbas des Hutten gerät, scheint nicht mal der gewachsene Einfluss der Rebellenallianz sie befreien zu können. Doch unter den anderen Gefangen trifft sie auf eine längst tot geglaubte Spezies, die alles verändern könnte.

Mit dem Angriff des Imperiums auf seinen Heitmatplaneten endet Galves Kindheit früh und schmerzvoll. In den folgenden Jahren wird er mehr als einmal Zeuge seiner Machtsensitivität und damit verbundener außergewöhnlicher Fähigkeiten. Doch um ihn nicht in Gefahr zu bringen, verheimlicht ihm sein Vater Nokas, dass er selbst einst ein Jedi war und welche Kräfte in Galve verborgen sind. Doch mit dem Tod seines Vaters lüftet sich Galves wahres Erbe und es bleibt ihm nichts anderes übrig als sich den einstigen Feinden seines Vater zu stellen, mit der Macht als neuen Verbündetem.

Stets an schmutzigen Geschäften interessiert zögert der oberste Gangsterlord Tatooines nicht lange mit dem Verkauf eines Jedi an das Imperium ein Vermögen zu machen. Als der Hutte jedoch versucht seine Vertragspartner zu täuschen, zieht er die Aufmerksamkeit Palpatines besten Offiziers und somit einen beträchtlichen Teil der Sternenflotte auf sich. Letztlich bleibt ihm nur die Zuflucht in seine vertrauten Verstecke im Outerrim. Doch auch hier warten bereits seine Feinde darauf sich unter sein Netzwerk zu mischen. Als er bemerkt, dass das eigentlich Interesse seiner Verfolger nicht ihm, sondern einem bestimmten Gefangenen gilt, ist bereits zu spät.

Schon lange fristet der verschlagene Twilek ein frustrierendes Dasein als einfacher Handlanger Jabba des Hutten. Als sich ihm aus Zufall die Gelegenheit eröffnet einen lebenden Jedi zu fangen, wittert er die Chance, schlagartig in der Verbrecherorganisation aufzusteigen. Er greift zu und gerät dabei in einen Handel, bei dem es plötzlich auch um sein eigenes Leben geht.

Nach dem Tod seines Vaters, bleiben dem jungen Boba nicht viele Alternativen als eben auch ein Kopfgeldjäger zu werden. Es dauert nicht lange bis sowohl die Könige der Unterwelt, als auch das Imperium ihn um seine Fähigkeiten begehren. Der anfangs simple Auftrag einen gestrandeten Jedi zu fangen, entpuppt sich als ein komplexes Spiel, dessen wahre Drahtzieher er erst noch kennen lernen soll.

Oft konnte der weise Jedimeister in die Zukunft blicken. Doch als er die jungen Jediritter Anakin Skywalker und Nokas Mepur in ihre Missionen entlässt, ahnt er nicht, auf welche tragische Weise die beiden sich jemals wiedersehen würden. Im Exil auf Dagobah wird er viele Jahre später erneut Zeuge, wie die Macht aus dem Gleichgewicht gerät durch die Auferstehung eines uralten Sithschattens. Doch Schwärze ist nicht alles was er spürt. Denn wo Schatten ist, dort ist auch das Licht.

Bereits im zarten Alter von vierzehn Jahren war Juno Eclipse die bisher jüngste Kadettin der Imperialen Akademie auf Corulag und absolvierte diese als Beste ihres Jahrgangs. Ihr Talent als Pilotin und ihren Glauben an das Imperium stellt sie zuerst unter Captain Voss Parck unter Beweis, um dann schließlich in die Black Eight Staffel aufgenommen zu werden, eine von Darth Vader persönlich zusammengestellte Elite-Einheit. Als dieser sie schließlich seinem geheimen Schüler als Pilotin zuweist, verschwindet Juno Eclipse aus den imperialen Aufzeichnungen.

Als der Kleingauner und ehemaliger Schiffsingenieur Jabbas eines Tages in einer dunklen Gefängniszelle einer huttischen Festung aufwacht, ahnt er sich bereits dem sicheren Tod nahe. So hatte Rafe sich seinen Deal mit Jabba dem Hutten wahrlich nicht vorgestellt. War der Besalisk dem Gangsterboss und dem Imperium zu nahe gekommen? Doch sein bestgehüttetes Geheimnis war noch immer unentdeckt, seine wahre Identität.

Als erster und über lange Zeit auch einziger menschlicher Freund Thrawns steht Voss Parck unter dessen Schutz - und in dessen Schatten. Dennoch ist auch Parck selbst ein erfahrener Kommandant, ein Veteran aus den Klonkriegen, und dient dem Imperium 19 Jahre lang als verlässlicher und loyaler Captain. Kaum ist er jedoch zum Befehlshaber der gigantischen Raumstation Reithi Adamant VII aufgestiegen, droht die Allianz der Rebellen all seine Bemühungen wieder zunichte zu machen.

Up